Büchertauschbörse in Mintraching

01.12.2020 Eine Aktion der Nachbarschaftshilfe

Gleich neben der Schule steht seit 26. November 2020 die Telefonzelle, die allen Bürgern und Bürgerinnen der Gemeinde als Tauschbörse für Bücher dient. Bürgermeisterin Angelika Ritt-Frank hat die Anregung der Helfer und Helferinnen der Nachbarschaftshilfe aufgenommen und über einen Kontakt zur Telekom eine ausgediente Telefonzelle erhalten. Regina Seebauer der Nachbarschaftshilfe konnte die Zelle mit Stefan Mauch und Giuseppe Fiorino der Gemeinde Mintraching in Grafenwöhr abholen.

Nach der Überarbeitung durch die ortsansässige Firma DIFA Druck & Werbung erstrahlt die Zelle nun in den Farben der Gemeinde Mintraching. Den Innenausbau übernahm Stefan Mauch, installiert wurde diese durch den gemeindlichen Bauhof.

Und so funktioniert es: Sie bringen Ihre ausgelesenen Bücher in die Zelle, sortieren die Sachen in die Regale ein und tauschen praktisch Ihr Buch. Büchertausch ist ein spannender wie nachhaltiger Trend, bei dem man seine nicht mehr benötigten Bücher unbekannten Menschen weitergibt. So macht man nicht nur Platz im Bücherregal, sondern kann auch andere in den Genuss kommen lassen, die abgelegten Bücher zu lesen.

Frau Reinwald der gemeindlichen Bücherei wird den Zustand der Bücher in der Börse immer wieder überprüfen und für ein bisserl Ordnung sorgen.

„Wichtig ist mir, dass hier alle zusammenhelfen und mit dafür sorgen, dass jeder darauf achtet, dass Ordnung gehalten wird. Wir wollen damit dazu beitragen, dass nicht alles so schnell weggeworfen wird. Damit gehen wir beim Thema Nachhaltigkeit einen weiteren Schritt. Ich würde mich freuen, wenn sich die Bürger und Bürgerinnen der Gemeinde Mintraching eifrig bedienen und die Börse immer gut bestückt ist“ so Bürgermeisterin Angelika Ritt-Frank. „Auch ich habe schon einige Bücher rausgesucht und so dafür gesorgt, dass die ersten Exemplare ab heute verfügbar sind.“

Kategorien: Rathaus